Maßgeschneiderte Lösungen rund um die industrieelle Durchflussmesstechnik


MID-Prüfung und mehr durch Clamp-on Ultraschall-Durchflussmesser

Damit die Hallenbad-Betriebskosten auch stimmen

Die Gemeinde Hünxe am Niederrhein konnte die Betriebskosten für ihr Hallenbad nicht mehr tragen. Aus dieser Notlage heraus hat sich vor ca.10 Jahren eine Bürgerinitiative für den Erhalt des Hallenbades gebildet. Seit Oktober 2007 führen die Schwimmfreunde mit Hilfe von Sponsorengeldern, einem Gemeindezuschuss und Eigenhilfe den Hallenbadbetrieb erfolgreich fort. Das Bad erhält Fernwärme vom Blockheizkraftwerk und einem Gaskessel eines externen Energieversorgers (EVU). Ein geeichter magnetisch induktiver Durchflussmesser (MID) misst die Fernwärmeenergie für Abrech­nungszwecke. Das EVU liefert dem Hallenbad kontinuierlich 75 bis 80 °C heißes Wasser. Seitens der Schwimmfreunde bestand Interesse, Durchflussmenge und Wärmeenergie vor dem Eintritt in einen Wärmetauscher zu überprüfen. Das Ergebnis regte zum „Nachdenken“ an…

Wassermengenmessung

Durch Internetrecherchen sind die Schwimmfreunde auf systec Controls, Puchheim,  aufmerksam geworden.  Die ohne Leitungseingriff von außen messenden Clamp-On US- Durchflussmesser weckten das Interesse. Ein Termin im Hallenbad wurde vereinbart. Mit deltawaveC-P, dem Clamp-On Ultraschallmesser wurden Vergleichsmessungen vorgenommen und per Datenlogger über 24h protokolliert. Die Excel Auswertung zeigt transparent alle Messdaten.

 

Durchfluss- und Wärmemengenmessung leicht gemacht

Der tragbare Clamp-On-Durchflussmesser für Flüssigkeiten in gefüllten Rohrleitungen arbeitet nach dem bewährten und genauen Ultraschall-Laufzeitdifferenzverfahren. Der Einsatz neuester Signal-Prozessoren und Auswertetechnologien macht deltawaveC-P zu einem präzisen, sehr wirtschaftlichen Messgerät. In Verbindung mit Clamp-On-Temperatursensoren lassen sich zusätzlich Wärme- und Kältemengen an Rohrleitungen erfassen und dokumentieren. Die Bilanzierung von Wärmeströmen wird – siehe Schwimmfreunde Hünxe – immer wichtiger. Externe, optional erhältliche PT100-Temperatursensoren am Vor- und am Rücklauf ermitteln die Temperaturdifferenz.  deltawaveC-P misst parallel dazu den Volumenstrom und berechnet daraus den Wärmestrom unter Berücksichtigung des spezifischen Wärmekoeffizienten des Mediums. Die Temperatur- und Durchflusssensoren werden zur Messung einfach von außen auf die Rohrleitung aufgeschnallt.

Das Durchflussmesssystem deckt die gängigsten Rohrleitungsgrößen von DN10 bis DN6000 ab. Auch der Temperaturbereich von -40 bis +150°C und der Messbereich von – 30 bis + 30 m/s  eröffnet dem deltawaveC-P eine Vielzahl von Anwendungen.

Im Rahmen der Gebäudetechniküberwacht deltawaveC-P beispielsweise

  • Heiß- und Kaltwasserleitungen
  • Kühlungssysteme und Klimaanlagen und die
  • Überprüfung des „Energiehaushalts“ von Schwimmbädern.

Das Gerät ist einsetzbar zur Energieoptimierung, zur Optimierung von Heizsystemen.

Typische Messaufgaben im Bereich der Wasserwirtschaftsind die Überwachung von

  • Anlagenzulauf und -ablauf
  • Trinkwassernetzen, Überprüfung von Wasserzählern
  • Pumpenschutz und Pumpeninbetriebnahme
  • Verteilungs- und Verbrauchsmessungen
  • Lecksuche

Präzise unter allen Messbedingungen

Das Gerät liefert dank des intelligenten Auswerteverfahrens sehr zuverlässige und stabile Messdaten auch unter extrem ungünstigen Verhältnissen. Sogar Messungen bei hohen Partikel- und Gasbelastungen, die mit herkömmlichen Geräten unlösbar sind, werden mit dem Gerät möglich. Die Auswertetechnologie weist eine sehr hohe zeitliche Auflösung und eine hohe Messrate auf. Deshalb misst deltawaveC-P auch kleinste Fließgeschwindigkeiten präzise und zuverlässig. Die Genauigkeit ist hoch. Beispiel:  An Rohrdurchmessern von 300 bis 6000 mm beträgt diese 1% vom Messwert bei Strömungsgeschwindigkeiten zwischen 2 und 35 m/s oder + 0,01 m/s im Bereich von 0 bis 1 m/s.

In Minutenschnelle zum Messergebnis

Die Montage der Ultraschallwandler erfolgt binnen Minuten. Ein aufwändiges Trennen der Rohrleitung entfällt ebenso wie montagebedingte Prozessstillstände. Typischerweise können die Sensoren je nach Platzverhältnissen und Applikation im sogenannten Z- und V-Modus an der Rohrleitung angebracht werden. In der Geräte-Datenbank sind die gängigen Rohrleitungsmaterialien und Medien hinterlegt, was die Parametrierung auf die jeweilige Messstelle sehr vereinfacht. Batteriebetrieb, grafikfähiges, mehrsprachiges Display, die intuitive Benutzerführung, das Diagnosemenü ermöglichen sichere und bequeme (Stichproben-)Messungen. Der serienmäßige 2 GB Datenspeicher, die USB-Schnittstelle,  zwei 4 …20 mA Ausgänge sowie ein Relaisausgang sorgen für Komfort bei der Datenausgabe und -speicherung. Die Daten im Textformat sind direkt in alle gängigen Programme wie MS Office, MS Works etc. übertragbar.

Mehr als 5% Abweichung zum / des? MID

Wie Klaus Berels, zuständig für den systec Contros Vertrieb „Mitte West“, Wesel, bei der sorgfältigen Testmessung ermittelte, wichen die mit dem deltawaveC-P erhobenen Messdaten mehr als 5 % von den Werten des fest installierten MID ab. Der Anwendungsingenieur stellt fest: „Damit zeigt sich ein grundsätzliches Problem, das mediumsbedingt MIDs zu schaffen machen kann. Die Messelektroden können im Laufe der Betriebsjahre belegen und damit ungenau anzeigen. Im konkreten Fall könnte dies auf praktisch kaum mehr entfernbare Magnetit-Ablagerungenim MID zurückzuführen sein: Heißwasser bildet Magnetit-Ablagerungen, die zu Fehlmessungen führen. Niedrige pH-Werte, hohe Leitfähigkeiten und der Sauerstoffgehalt des Wassers führen in Systemen mit Stahlbauteilen zur Magnetitschlammbildung. Magnetit ist letztlich ein kritischer Bestandteil von Ablagerungen in Wärmezähler-Komponenten. Aber mit dem deltawave C-P messen wir von außen an der Rohrleitung, ohne direkten Mediumkontakt. Da gibt es diese Messwertverfälschungen nicht.“ Die Schwimmfreunde Hünxe lokalisieren jetzt mögliche Fehlerquellen und wollen Optimierungen vornehmen.


Kontaktformular

Wenn Sie detaillierte Informationen zu unseren Produkten wünschen, dann füllen Sie einfach das folgende Formular aus. Sollten Sie zu einem konkreten Produkt spezifische Informationen wünschen, dann können Sie mit diesem Formular unter Angabe ihrer Applikationsdaten auch gerne eine detaillierte Anfrage an uns richten.


Persönliche Daten

Name *

Firma

Strasse *

PLZ *

Ort *

Land *

Telefon

E-Mail *

Gewünschte Informationen

deltaflow
deltaflow-Pitot
flowcom
deltafit
deltawave
deltawaveC
Zubehör

Optionale Bechreibung des Messproblems

 Bitte Sicherheitscode eingeben *