Applikationsbeispiel für unseren Flowcom

Im Foto sieht man zwei flowcom in einem Stahlwerk die zur birdirektionalen Dampfmengenmessung eingesetzt werden.

flowcom in einem Stahlwerk

Der flowcom ermittelt die Dampfdirchte und Enthalpie und ist daher zur Massen- und Wärmemengenbestimmung geeignet.

Durch die Splitting-Range-fähigkeit (Messbereichumschaltung) können mit dem flowcom in Verbindung mit der deltaflow Staudrucksonde sehr große Messbereiche (>1:20) realisiert werden.

Dies ist besonders bei Wärmeträgern wie Heißwasser oder Dampf wichtig, da hier oft zwischen Sommer- und Winterbetrieb sehr große Durchflussunterschiede sind.

Der flowcom wird häufig für Abrechnungszwecke im Dampf und Fernwärmebereich eingesetzt. Durch den Passwortschutz und die Speicherung aller Fehlerereignisse wie Stromausfall oder Sensorausfall, ist der flowcom manipulationssicher.


  INFORMATIONEN

 
  ECKDATEN

Gespeicherte Medien
  • Luft, Stickstoff, Kohlendioxid, Methan, Sauerstoff, Wasserstoff, Dampf, Wasser aus fest gespeicherten Tabellen
  • Erdgas nach GERG 88 (PtB, DVGW…)
  • Allgemein Gase mit frei editierbaren Kompressibilitätstabellen
  • Allgemeine Gase nach Boyle Mariotte
  • Wärme- und Kälteträgermedien
Prozessbedingungen
  • Medien: Der technisch Interessierende Bereich ist abgedeckt
  • Hardware -40..50°C, optional -40..65°C, nicht kondensierend, IP 50, Schalttafeleinbau, optional IP65
Prüfungen/Zulassungen
  • Meßwertrechner für Rauch- und Abgase
  • Prüfung nach CE
  • Fertigung nach EN ISO 9000
 
  ANFRAGE
Gewünschte Informationen
Rufen Sie uns an.nehmen Sie mit uns Kontakt auf!